DAMPFBAD

Das Dampfbad hat 40 bis 50 Grad Celsius und bis zu 100% Luftfeuchtigkeit.

1. Duschen Sie vor der Anwendung 

2. Empfohlene Anwendungsdauer ca. 15 – 20 min

3. Bevor Sie das Dampfbad verlassen, spritzen Sie Ihren Sitzplatz mit dem Wasserschlauch ab

4. Beim Betreten und Verlassen des Dampfbades, verschliessen Sie gut die Türe hinter sich

5. Duschen Sie sich nach jeder Anwendung mit warmen oder kaltem Wasser ab

6. Machen Sie mind. 30 Minuten Pause

7. Nicht vergessen viel zu trinken

8. Wiederholen Sie den Vorgang, 3 Durchgänge sind ideal

  • Stärkung des Immunsystems: Die Köpertemperatur erhöht sich, wodurch eine Art künstliches „Fieber“ erzeugt wird und eventuell im Körper vorhandene Krankheitserreger abgetötet werden. 

  • Durchblutung: Durch die erhöhte Körpertemperatur erweitern sich auch die Gefässe, der Blutfluss nimmt zu, der Blutdruck sinkt. Nach dem Bad sorgt die Abkühlung dafür, dass die Gefässe sich schlagartig wieder zusammenziehen und der Blutdruck steigt. 

  • Hautpflege: Die Poren öffnen sich und werden gereinigt und entschlackt.

  • Atemwege: Durch die hohe Luftfeuchtigkeit wird der Schleimfluss angeregt. Dies hat einen positiven Effekt auf die Atemwege.

  • Muskelverspannungen: hier kommen zwei Faktoren zusammen: zum einen die Wärme, die immer gut gegen Muskelschmerzen wirkt und zum anderen die erhöhte Durchblutung des ganzen Körpers und damit auch der Muskeln.

  • Allgemeines Wohlbefinden: Die Abkühlung nach dem Bad versetzt den Köper sozusagen in „Alarmbereitschaft“ und führt zu einem Ausstoss von Adrenalin und anderen Hormonen, die sich positiv auf das Wohlbefinden auswirken.

  • Das Dampfbad eignet sich zum Beispiel besser für Anfänger.

  • Menschen mit Herz-Kreislauf-Beschwerden sind im Dampfbad besser aufgehoben

  • Wer gerne viel schwitzt, der sollte bei der klassischen Sauna bleiben, die Schweißentwicklung ist im Dampfbad eher schwächer ausgeprägt.

  • Ganz generell ist die Wirkung des Dampfbades auf den Körper schonender als jene der klassischen Sauna.

  • Das Dampfbad eignet sich aber auch gut als „Einstieg“ in den Saunatag und als Vorbereitung auf die finnische Sauna. Der Körper gewöhnt sich so langsam an die steigenden Temperaturen. 

image5 (002)_edited.jpg
Massage_edited.jpg
Gesichtsmaske_hotel_capricorn_zermatt